Aktuell

16 12 2021 Rungenwagen der Nederlandse Spoorwegen

Zwischen 1926 und 1930 stellten die Niederländischen Eisenbahnen NS 100 Rungenwagen in Dienst. Diese Wagen zeichneten sich durch ihre große Länge von mehr als 14 Metern aus! Als Wagen mit abgenommenen Bordwänden und Rungen waren sie ideal für den Militärtransport geeignet. Die Rungen hatten eine Länge von 2,50 m. Ab 1938 wurden die ursprünglichen, oben rechteckigen Rungen mit Binderingen durch die bekannten runden Rungen mit den Initialen “NS” ersetzt. Die Waggons blieben bis in die 1980er Jahre im Einsatz. Mehrere Exemplare sind noch erhalten: im Eisenbahnmuseum Utrecht, bei der MBS (Version aus den 1930er Jahren), bei der VSM in Loenen und bei der SGB.

Das Modell ist vollständig in 3D-Drucktechnik hergestellt. Die Achslager sind aus Messing gedruckt. Der Wagen ist mit einer Dreipunktaufhängung versehen. Mit den Abziehbildern können die Exemplare im Utrechter Sporwegmuseum, in der MBS und im VSM in verschiedenen Epochen nachgebildet werden.

09 10 2021 T 26 / BR 97.0

Die Zahnradlokomotive T 26 ist jetzt mit neuen Radsätzen versehen. Es ist geschaft neue und passende Radsätze zu produzieren. Die Radreifen sind aus Edelstahl und haben das RP 25 Profil. Die Radsterne sind mittels 3D-Drucktechnik entstanden. Dieser sind mit 2K-Klebstoff in den Radreifen verleimt. Danach werden auf dem Drehbank die Achslöcher und die Aufnahmen für die Kuppelstangen aufgebohrt.

vorne eine preussische T 26 mit den neuen Radsätzen, hinten als BR 97.0 mit Fleischmann Radsätzen

08 10 2021 Teilnahme an der Kleinserienmesse in Dresden

Endlich gibt es die Möglichkeit an der Kleinserienmesse in Dresden teilzunehmen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Deze afbeelding heeft een leeg alt-attribuut; de bestandsnaam is IMG_7078-1-717x1024.jpg

29 07 2021 Sächsische Gepäckwagen Pw4ü Sa 07 und Pw4ü Sa 18

Wie die Preußische Staatseisenbahn KPEV stellte auch die Sächsische K.Sä.Sts.E.B. nach den preussischen Plänen ab 1907 vierachsige Gepäckwagen in Dienst. Später wurde eine verbesserte Version mit einem Dachkanzel in Betrieb genommen, der zum Wagenende hin verlegt wurde, so dass nunmehr eine große Ladefläche vorhanden war. Die Gepäckwagen waren bis 1967 im Einsatz. Typisch für die sächsischen Gepäckwagen sind die eckigen Dachkanzeln, bei einigen Wagen die Hardy-Vakuum-Bremse, die Seitenwände ohne Nieten, aber mit Deckleisten und die typischen sächsischen Trittstufen unter den Ladetüren.

Die Modelle können auf einem Brawa Grundmodell des preusischen Gepäckwagens aufgebaut werden. Für beide Versionen sind Umbausätze erhältlich. Das Modell kann in verschiedene Varianten für die jeweiligen Epochen gebaut werden.

Pw4ü Sa 07
Pw4ü Sa 18

12 06 2021 Preussische Kohlenwagen Ork(u)

Als Transportmittel für die Massenindustrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden offene Güterwagen in großer Zahl von der KPEV gebaut. Die Waggons waren bis Anfang der 1930er Jahre im Einsatz. Von diesem Wagen gibt es drei Ausführungen: eine ohne Bremserhaus, eine mit Bremserhaus und den Ladetüren in der Wagenmitte und eine mit den Ladetüren in der Mitte der Ladefläche. Der Wagen hat Achslager und Achslagerbrücken aus Messing. Auch hier wird ein Dreipunktlagerung verwendet. Die Baukästen werden mit Beschriftungen für die Epochen 1 oder 2 nach Wahl geliefert.

24 05 2021 Katalog im Download

Inzwischen ist die Zahl der Modelle so gestiegen das es einen Katalog rechtfertigt. Dieser ist als PDF unter ‘Katalog und Preisliste im Download verfügbar. Viel Spaß beim Stöbern!

23 05 5051 Eisenbahn-Magazin: Modell des Jahres

Im Eisenbahn Magazin, Ausgabe 6 sind die Modelle des Jahres auserwählt worden. Die Sächsische VV und den Wasserstofftransportwagen der Firma Griesheim-Elektron haben dort mit jeweils 1,9 % (7. Stelle) und 3,3 % (9. Stelle) Resonanz bekommen

02 05 2021 Sächsische Drehschemelwagen Hmz

Für den Langholztransport wurden in den Jahren 1909 und 1910 32 Waggons im Auftrag der K.Sä.Sts.E.B. beschafft. Alle Waggons wurden von der Waggonfabrik Görlitz gebaut. Obwohl von diesen Wagen nur ein Foto und einige Daten vorhanden sind (Carstens, Band 5, Seite 126), konnte ein vorbildgetreuer Wagen konstruiert werden. Die typischen Merkmale dieser Wagen wurden im Modell umgesetzt: die aufgedoppelten Längsträger und die nach innen gerichteten Trittstufen. Der Drehschemel ist noch nicht mit Rollen ausgestattet und die Ketten sind in der Mitte des Drehschemels befestigt. Auch dieses Modell hat eine Dreipunktlagerung.

Die Wagen haben ein Fahrgestell aus FUD. Auch die Federpakete werden aus diesem Material gedruckt. Die Drehschemel, die Achslagerbrücken und -lager sowie die Trittstufen sind in Messing gedruckt. Die Wagen werden paarweise geliefert. Die Beschriftungen für die Epochen 1 und 2 sind mit unterschiedlichen Wagennummern erhältlich.

16 04 2021 Kleinserienmesse Dresden

Die Kleinserienmesse in Dresden ist leider ausgefallen! Um doch noch ein wenig auf dem Geschmack zu bleiben möchte ich auf Bestellungen eingegangen im Zeitraum vom 17. April 2021 bis zum 24. April 2021 eine Rabatt anbieten auf Bausätzen und Bauteilen.

29 03 2021 C3 Sa 95

Mit der gleichen Bauweise wie die C3 Sa 91 ist es nun möglich, die C3 Sa 95 zu bauen. Dieser Wagen hat deutlich mehr Fenster und bot den Fahrgästen somit mehr Komfort als sein Vorgänger. Die Wagen wurden in einer beträchtlichen Anzahl von Einheiten gebaut. Einige blieben bis in die 1950er Jahre im Einsatz. Auch dieser Wagen wurde aus einer Messingätzplatte auf einem Roco-Fahrgestell eines preußischen Dreiachsigen Wagens gebaut.

03 03 2021 Salon4ü Sa 01(a)

Für den Salonwagen Salon4ü Sa 01(a) sind viele 3D-gedruckte Teile erhältlich. Alle Teile, einschließlich der bereits vorhandenen Seitenwände, bilden eine komplette Version dieses Sonderwagens! Das Modell zeigt die korrekte Dach- und Kopfform der sächsischen D-Zugwagen. Alle Teile sind auch einzeln erhältlich.

03 03 2021 T 26 / BR 97.0 Update

Die Zahnradlokomotive T 26 / BR 97.0 wird verbessert. Die Neusilber Radsätze der Lokomotive sind nicht wie vorgesehen ausgefallen. Derzeit arbeiten wir an neuen Rädern, die der geforderten Qualität entsprechen werden. Für den Enthusiasten sind weiterhin Bausätze für den T 26 / BR 97.0 erhältlich, jedoch ohne Radsätze zu einem angepassten Preis.

31 12 2020 4-achsiger Wagen für den Transport von flüssiger Kohlensäure der Firma C.G. Rommenhöller

1898 bestellte die Firma Rommenhöller bei der Firma Van der Zypen & Charlier in Köln-Deutz einen vierachsigen Transportwagen für den Transport von flüssigem Kohlensäure. Der Wagen wurde als Nummer 7 in Dienst gestellt und in einem späteren Nummerierungsschema als Nummer 30 geführt. Auffallend an dem Wagen ist der kurze Abstand zwischen den Drehgestellen. In der Epoche 1 hatte der Wagen ein Dach, um die Kohlensäurebehälter vor der Sonne zu schützen.

Das Modell kann als Bausatz oder als Fertigmodell in den Epochen 1 und 2 geliefert werden. Es ist auch möglich, das Haus weiß spritzlackiert mit gedruckter Beschriftung zu liefern!

15 12 2020 Personenwagen Lfd. Nr. 149 / C3 Sa 91

In den Jahren 1891 en 1892 hat die K.Sä.Sts.E.B. insgesat 17 dreiachsiger Personenwagen in Dienst genommen. Aus einer Messingätzplatte kan ein Aufbau für diesen Wagen gebaut werden, der auf einem Roco dreiachsisger Preussenwagen passt.

(DRG mit Anschriften 1920-1931)
(Farbe ab Werk und Anschriften ab 1909)

04 12 2020 Schneepflug Kirchberg/Sachsen

Im Jahre 1960 ist der in 1917 gebaute Kirchberger Schneepflug umgebaut. Der Schneepflug ist mit einer Bühne und neuer Pflugschar versehen. Später haben Eisenbahner den Anbau mit einem Schutzdach versehen.

Um diesem Schneepflug bauen zu können gibt es einen Umbausatz für das Basismodell von Modellbau-Veit.de Der Schneepflug kann dargestellt werden mit offerner und geschlossener Bühne. Zusätzlich gibt es Anschriftensätze für die Epoche 2 und die Epochen 3/4.

Diese Teile gibt es zu finden bei den ‘Bauteile’.

02 11 2020 Rabattaktion Kleinserienmesse Dresden

Auf Grund der heutige Covid-19 Lage ist die Kleinserienmesse in Dresden leider abgesagt. Um doch ein wenig in der richtigen Stimmung zu bleiben wird für Bestellungen eingegangen bis zum Sonntag den 8. November ein Rabatt von 10% gegeben auf Bausätzen und Bauteilen.

12 09 2020 Sächsische Hohlglaswagen, Bremse KKg, Dach für den Mathildenwagen.

In Anlehnung an die preussische KPEV hat auch die sächsische K.Sä.Sts.E.B. ihren eigenen großräumigen Güterwagen gebaut. Diese Wagen waren recht unterschiedlich zu ihren preussischen Pendanten, was diese Wagen ihr besonderes Ansehen gab.

Für Güterwagen steht jetzt die Bremsvorrichtung des Typs KKg (Kunze-Knorr-Bremse) zur Verfügung.

Um den Mathildenwagen einfacher bauen zu können gibt es das Dach jetzt als einteiliger Konstruktion. Das Dach ist erhältlich mit ‘Oberlichtfenster’ oder mit ‘Kiemenlüfter’. Außerdem gibt es die passende Gaslaterne, Querlüfter und Schornsteine!

09 09 2020 Bouwdelen voor de Piko XII H2 / BR 38.2-3

Das doch langsam in die Jahre gekommenes Modell der Piko sächsische XII H2 / BR 38.2-3 wird oftmals als dankbares Objekt zur Umbau benutzt. Dieser Bausatz enthält die Teile für einen neuen Schornstein, Gaslaternen mit Gaskessel am Tender und neue Kesselventile.

12 08 2020 Messingfahrwerk für die VV, Ejektoren, preussische und sächsische Kesselventile, Inneneinrichtung Führerstand VIII V2

So sieht die VV mit einem Messing geätztes Fahrwerk aus!

Als Bauteile sind verfügbar sächsische Ejektoren und preussische und sächsische Kesselventile. Ausserdem gibt es für die VIII V2 einen Inneneinrichtung für das Führerhaus.

05 07 2020 Tenderfahrwerk / Lokomotivfahrwerk

Neu erhältlich sind 3D-gedrückte Tenderfahrwerke. Der Achsstand kann variabel gestaltet werden, ebenso die Motorisierung. Es ist auch möglich das Fahrwerk mit einem vierten Achse zu liefern, oder eben auch mit nur zweit Achsen. Die Möglichkeit den Boden einfach anzuschrauben erleichtert den Einbau der Achsen erheblich!

Diesem Fahrwerk dient einem sächsischen Tender 3T9. Vorgesehen ist ein Motor Mashima 1220. Es gibt auch eine Variante für einen Motor Faulhaber 1319.

Hier zeigt der Tender ihren Zugkraft auf einer Rampe von 1:35

29 06 2020 Wasserstofftransportwagen in SLA

Ab sofort wird der Wasserstofftransportwagen der Chemische Werke Griesheim-Elektron in SLA geliefert. Zwar ist der Aufbau dann in Grau anstatt durchsichtig-Weiß. Die Schleifarbeiten entfallen dafür. Es ist dabei möglich gewesen den Preis ungeändert zu lassen!

06 05 2020 Kesselwagen Schuster & Wilhelmy

Der Kesselwagen ist fertiggestellt en kann ab sofort geordert worden!

Der Wagen ist versehen mit einer Dreipunktslagerung und Messing Achshalter und – Lager für beste Fahreigenschaften.

10 04 2020 Kesselwagen Schuster & Wilhelmy

Am Kesselwagen sind teilweise angebracht. Die große Textzeile hat gut geklappt! Dies ist gar so selbstverständlich bei den vielen Nieten, Kesselbänder und Plattenüberschneidungen.

10 04 2020 Lfd. Nr. 462 in Grau

Der Rungenwagen der Lfd. Nr. 462 sieht in der ursprünglicher grauer Farbgebund der K.Sä.Sts.E.B. so aus. Beachten Sie bitte die richtige Stelle der Anschriften. Die Modellbahnindustrie setzt dies meist falsch um!

25 03 2020 Zahnradlokomotive preussische T 26 / BR 97.0

Das zweite Mustermodell ist in große Teile zusammengebaut. Das Warten ist auf etliche Messing Gussteile, so wie auf Messingteile für die Steuerung. Die Radsätze sind im Guß aus Neusilber. Die Kleinteile an der Lokomotive kommen von MMC und Weinert.

25 03 2020 Kesselwagen Schuster & Wilhelmy

Der Kesselwagen der Firma Schuster & Wilhelmy ist zwecks Kontrolle schon teilweise zusammengebaut. Fazit: die Dreipunktslagerung des unscheinbaren Wagelchen funktioniert wie gedacht! Es gibt Vermutungen das der Kesselwagen im Original Rot gewesen ist. Es kann auch ein Mittelgrau gewesen sein. Wir wissen es einfach nicht. Auf jeden Fall wird der Wagen in dieser Farbstellung in jedem Güterzug eine auffällige Erscheinung sein!

17 03 2020 Sächsische Lokomotivlaternen

Auf frühe Bilder aus der Epoche I sind diese ganz alte Petroleumlaternen an sächsische Lokomotiven zu sehen.

17 03 2020 Kuppelstangen für die Liliput ÖBB 2095

Am wohlbekannten Liliput Schmalspurdiesellokomotive der Reihe 2095 der ÖBB werden die Kuppelstangen mit der Zeit brüchig. Ein Ersatz ist jetzt möglich mit diesen Kuppelstangensatz in Frosted Ultra Detail Metaldruck.

08 03 2020 Messing Fahrwerk für die sä VV / BR 53.6-7

Weil das vorgesehene Basismodell von Mabar für dieses Modell doch eher schwierig zu beschaffen ist, wird es ein Messingfahrwerk als Bausatz für die sä VV / BR 53.6-7 geben. Auf der Ätzplatine gibt es auch Steuerungsteile. Zylinderblock, Leitbahnen samt Steuerungsträger und Kolbenstangen samt Kreuzkopf kommen als 3D-Druckteile.

Das Beschaffen von geeigneten Radsätzen das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung.

Es ist sogar möglich mit dieser Ätzplatine einen Antrieb in der Lokomotive und einer einfachen Dreipunktlagerung zu machen.

01 03 2020 Aktuelles zur T 26 / BR 97.0

Für die T 26 / BR 97.0 treffen immer mehr Bauteile ein. Die Motoren, Faulhaber 1624 und der Umlauf sind eingetroffen. Der Umlauf paßt nahtlos an den Teilen aus SLS des Aufbaus und des Fahrwerkes. Es ist irgendwie Schade das dieses Foto die Details nicht zeigen kann. Diese werden erst nach dem Lackieren zum Vorschein kommen.

01 03 2020 Trittstufen, sächsisch, alt

An alten sächsischen Lokomotiven und Tender waren diese Auftritte vielfach zu finden. Die Trittstufen sind in Messing gedrückt. Zum Vergleich der Abmessungen: der ‘Baum’ ist 2 x 2 mm.

13 02 2020 Die Zeichnungen des Kesselwagens der Firma Schuster & Wilhelmy, sind fertig! Ein Satz Druckteile für das Mustermodell ist bestellt.

07 02 2020 Von der Zahnradlokomotive T 26 / BR 97.0 werden zwei weitere Mustermodelle gebaut. Wo nötig sind Besserungen durchgeführt. Die Inneneinrichtung ist jetzt komplett vorhanden. Das Gehäuse hat alle Nieten bekommen. Die Steuerungsträger sind jetzt in Messing gedrückt.

02 02 2020 Vom Kesselwagen Schuster & Wilhelmy ist die Zeichnung des Rahmens fertiggestellt. Der Kessel ist als Mustermodell eingetroffen.

02 02 2020 Der Rungenwagen der Lfd. Nr. 462 ist fertiggestellt. Das Modell hat sich als leicht zu bauen herausgestellt. Eine leichte Alterung der Ladefläche lässt die viele Details erst erahnen.

28 01 2020 In 1904 is von der Wagonfabrik Aktien-Gesellschaft für Fabrikation von Eisenbahn-Material, Görlitz, für die Firma Schuster & Wilhelmy zu Reichenbach einen kleinen Kesselwagen gebaut. Dieser Wagen hat einen Achsstand von nur 2,50 m. Das ist also ein echter Wagen aus früheren Zeiten! Strittig ist das Baujahr genannt im sächsischen Wagenverzeichnis. Hier wird als Baujahr 1875 aangegeben…….

19 01 2020 Die Bremsanlage des Wagens ist montiert. Dies ist ein spannender Moment für das Testmodell. Ist die Position der Bremsen in Bezug auf die Räder korrekt? Bald stellt sich heraus, dass alles wie geplant ist! Jetzt kann bei der Montage des Wagens nichts mehr schief gehen.

Dieser Rungenwagen ist die zweiachsige Version des Lfd. Nr. 459. Diese Wagen sind in den Jahren 1906 und 1907 in 322 Stück gebaut worden. Der Aufbau ist fast gleich als die der Wagen der Lfd. Nr. 459. Der Rungenstützrahmen unterscheidet sich vom dreiachsigen Wagen. Auf der einen Seite ist dieser Rahmen am Ende verjüngt. Diese Details sind im Modell umgesetzt.

Der Prototyp befindet sich derzeit in der Montage. Auf dieser Grundlage werden die Zeichnungen für ein besseres Aussehen und eine leichtere Montage des Wagens angepasst.

Auch verfügt das Modell über eine Dreipunktlagerung. Die Achslagerbrücken und Lager sind in Messing gedruckt. Die Achslagerbrücken sind für 24,0 mm Wellen (Fleischmann zweiachsig) vorgesehen.